Komödie in drei Akten von John Patrick

 

Was würden Sie tun, wenn Sie zehn Millionen Dollar geerbt hätten? Reisen, feiern, sich verwöhnen lassen - ein sorgenfreies Leben führen?

Mrs. Savage hat zehn Millionen Dollar von ihrem Gatten geerbt, und sie weiß genau, was sie damit anfangen möchte! Sie will eine Stiftung gründen, die närrische Träume und Hirngespinste finanziert - kurzum: eine Stiftung für Leute mit einem verzweifelten Bedürfnis nach Unsinn.

Kein Wunder, dass ihre drei Stiefkinder über diese Idee empört sind und die Stiefmutter in eine psychiatrische Heilanstalt einweisen lassen, um das Erbe für sich zu retten. Schließlich geht es ihnen darum, ihren aufwändigen Lebensstil weiterhin finanzieren zu können.

 

John Patrick entführt Sie mit seiner Komödie Eine etwas sonderbare Dame in eine Welt, in der Träume und Wünsche ihre Kraft behalten haben und sich gegen die Realität behaupten können - oder zumindest die Realität in Frage stellen.

Wir Theater-Agend(t)en sind uns sicher, dass Sie nach der Vorstellung neu über die Frage nachdenken werden, was Sie mit einem Erbe von zehn Millionen Dollar anfangen würden...

 

Wir spielen für Sie am 11., 12., 18. und 19. November 2011, jeweils um 20.00 Uhr in der Stadthalle Holzgerlingen.

 

Personen und ihre Darsteller:
Die Gäste:

Florence

Anja Ruckaberle

Hannibal

Patrice Thelen

Fairy May

Eva Hofer

Jeffrey

Philipp Göbel

Mrs. Paddy

Andrea Ullrich

John Thomas

Marian Thelen

Die Familie:

Ethel P. Savage

Constanze Wille

Titus

Hartmut Rubin

Samuel

Benno Stäbler

Lily Belle

Sabine Malz

Die Angestellten:

Miss Willie

Rita Spitale

Dr. Emmett

Karl Göbel

 

Regie:

Silke Schlöder
 

Regie-Assistenz:

Eva Hofer

<top>