von Alan Ayckbourn

 

 

 

Ein grosses Fest will gut geplant sein! Das Festkomitee, das in der englischen Kleinstadt Pendon ein Stadtfest vorbereitet, ist sich dieser Verantwortung bewusst. Ein historisches Drama, nämlich ein missglückter Aufstand gegen die gierige Obrigkeit, soll auf dem Marktplatz nachgespielt werden. Der Ober-Organisator hat sich alle Mühe gegeben, die unterschiedlichsten Talente zusammenzusuchen und wichtige Leute mit einzubinden. Leider hat er dabei übersehen, dass damit auch die unterschiedlichsten Ambitionen zusammentreffen. Schnell ist ein bunter Cocktail gemixt, der verführerisch schillert und erfrischend mundet, aber schon bald eine teuflische Wirkung entfaltet. Die Arbeit des Festkomitees entwickelt eine verhängnisvolle Dynamik.

Der Autor A. Ayckbourn zeigt auch in diesem Stück, dass englischer Humor tiefgründig und hinterlistig sein kann (... oder sein muss?).

Wir Theater-Agend(t)en haben viel Freude mit der Vorbereitung dieses Stückes: unsere "Ober-Organisatorin" Silke Schlöder hat die unterschiedlichsten Talente zusammengesucht und muss jetzt versuchen, die Dynamik unter Kontrolle zu behalten, damit der Cocktail hält, was er verspricht...

 

 

 

 

Personen und ihre Darsteller:

Ray Dixon, Leiter des Festkomitees

Patrice Thelen

Helen Dixon, seine Ehefrau

Simone Elbert-Schmid

Donald Evans, Stadtrat

Benno Stäbler

Andrew Evans, sein Vater

Alfons Thelen

Eric Collins, Lehrer

Hartmut Rubin

Philippa, seine Lebensgefährtin

Rita Spitale

Tim Barton, ehemaliger Leutnant

Karl Göbel

Sophie Barton, seine Schwester

Constanze Wille

Lawrence Miller, Kleinunternehmer

Philipp Göbel und Martin Grossberger

Max Kirkov, Student

Jörg Wehrle

Regie

Silke Schlöder